Teilen

Hey ,


zunächst mal die wichtigste Frage des Monats: Warum gibt's im Februar nur 28 Tage?

Kurze Antwort: Aberglaube. 

Längere Antwort: Der römische König Numa Pompilius ergänzte den römischen Kalender um zwei Monate - vorher hatte es nur zehn gegeben. Dabei wollte er auf jeden Fall gerade Zahlen vermeiden, weil die bekanntlich Unglück brachten. Und jetzt wurde es kompliziert.  In Summe mussten 355 Tage herauskommen, aber wer ausschließlich gerade Zahlen addiert, kommt niemals auf eine ungerade Zahl wie 355 - Zahlenmagie für Anfänger. König Numa musste also einem der Monate eine gerade Zahl verpassen.

🤓Klugscheißer: Moment, das Mondjahr hat 354,367 Tage! Gerundet 354.
🤴🏼Numa Pompilius: Dude, wir meiden gerade Zahlen, schon vergessen? Also 355.


Numa wählte den Februar - der hatte mit dem Thema "Totengedenken" eh schon einen schwierigen Ruf. Der Kalender wurde noch mehrmals auf links gedreht, die Sache mit der 28 hat keiner hinterfragt. Verrückt.

3 x Tech-Nostalgie

# Zum Malen: MS Paint im Browser, detailgetreu bis zum letzten Pixel. Zeitreise!
# Zum Lachen: Ich habe für meine Buchrecherche alte Ausgaben der Computerworld gewälzt. Und im Nachhinein sind die Werbeanzeigen der 80er echt witzig.
# Zum Basteln: Chris McVeigh bietet Lego-Sets zum Bau von alten Computern, Spielekonsolen und ... Bonsaibäumen.

3 Jahre Talkie-Terror: Der verrückte Übergang zum Tonfilm

Damit sich der Tonfilm durchsetzte, musste Hunderttausende ihren Job neu erfinden, manchmal innerhalb von Tagen. In zweiten Teil der Serie geht es um die heiße Phase der Tonfilmrevolution. Eingesperrte Kameramänner, gehasste Sound-Nerds und Schauspieler kurz vor dem Nervenzusammenbruch - es es ist alles dabei. Nicht nur für Hardcore-Cineasten interessant!

Wie fühlt es sich unter einer Diktatur an?

Schlecht. Aber nicht so, wie du vielleicht denkst. Die Autorin G. Willow Wilson hat mehrere Diktaturen erlebt und sagt:  

It's a mistake to think a dictatorship feels different on a day-to-day basis than a democracy does. There are still movies and work and school and shopping and memes and holidays.


Okay, aber was macht eine Diktatur aus? Zum Beispiel das:

  • Anti-regime bloggers disappear
  • Dissident political parties are declared "illegal."
  • Certain books vanish from the libraries.
  • People still have rights, in theory. The difference is that they begin to fear exercising those rights.

Wilson erinnert uns daran, dass es nicht den einen Moment gibt, in dem die Demokratie außer Kraft gesetzt wird. Es ist ein schleichender Prozess. Bis plötzlich die Regierung die "Neuwahlen verschiebt, weil die Anwälte noch den Wahlprozess untersuchen". Oha. Absolut lesenswerter Twitter Thread.

Zum Schluss: 3 x Humor

# Mittelalterlicher Humor
# Britischer Humor (Disclaimer: Rowan Atkinson, aber nicht Mr Bean)
# Tierhumor

Das war's für diesmal. Ich wünsch dir ein entspanntes Wochenende!

Marcel Mellor

PS: Dir gefällt diese Mail? Leite sie gerne weiter. Du hast diese Mail weitergeleitet bekommen? Du kannst unter marcelmellor.com/newsletter dafür sorgen, dass du die nächste nicht verpasst :)

Marcel Mellor
Autor
mail@marcelmellor.com
 
Sent to: _t.e.s.t_@beispiel.com
Marcel Mellor, Feldstraße 23A, 40479 Düsseldorf, Deutschland
Diese Emails nicht mehr erhalten?
Abbestellen


Email Marketing by ActiveCampaign